Künstlerische Leitung

Denise May

Foto: S. Porthmann


Zum Profil

Denise May, Theaterpädagogin und Clownin, Ganzheitlich Integrative Atemtherapeutin, Psychotherapeutin und Yogalehrerin, … hat nach vielen Jahren, in denen sie Menschen unterstützt und ermutigt hat, ihren Inneren Clown zu entdecken, die CliniClownArbeit ins Leben gerufen.

Die Idee wurde 1998 bei einem Kongress in Basel geboren, wo auf internationaler Ebene ein Erfahrungsaustausch der Clowns stattfand, die in Kliniken etc. arbeiteten. Dies bestärkte sie in ihrem Wissen, wie wertvoll der Clown für Menschen in Krisen- und Krankheitssituationen ist. In 2000 begann Denise May mit weiteren Clowns der ClownsZeit in Zusammenarbeit mit dem Psychosozialen Dienst die Arbeit an der UniKinderklinik in Düsseldorf, die von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen wird. Im Rahmen der ClownBildung kann man sich in der „ClownsZeit – Schule für CharakterClowns“ neben dem BühnenClown für die CliniClownArbeit professionell ausbilden lassen

Das Ziel des ClownSein’s ist, menschliche Wärme, wertfreie Zuwendung und Spielfreude zu erleben und dieses Erleben mit anderen zu teilen. Nicht nur der Bühnenclown schenkt Freude. In öffentlichen Einrichtungen, wie Krankenhäusern, Psychiatrien, Alten- und Kinderheimen etc., kann das Clownspiel als Unterstützung für die dort Tätigen gesehen werden. Pflegepersonal, Ärzte wie auch kleine und große Privatpersonen haben uns die letzten neun Jahre immer wieder bestätigt, dass nach Clownsbesuchen eine positivere, entspanntere und leichtere Atmosphäre entstanden ist.

Der Bedarf an Menschlichkeit, sowie die speziellen Möglichkeiten, die die Clownsfigur mitbringt, ergänzen einander in idealer Weise.